Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Um Ihnen eine angenehmere Erfahrung zu bieten, nutzen wir Cookies zum Speichern Ihrer Anmeldedaten,
um für sichere Anmeldung zu sorgen, um statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktionen zu erheben und um Ihnen Inhalt bereitzustellen,
der auf Ihre Interessen zugeschnitten ist. Klicken Sie auf „Stimme zu und fortfahren“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Website weiter zu navigieren.

comic2.jpg

Rezension

75 Years of DC Comics - The Art of modern Mythmaking
75 Jahre DC Comics - Die Kunst moderne Mythen zu schaffen

Copyright der Rezension 2017 by Klaus Spangenmacher für comicola.de

Paul Levitz
Übersetzung: Thomas J. Kinne. aka TJK
Hardcover, 25 x 34,2 cm, 720 Seiten
ISBN 978-3-8365-5457-2
Mehrsprachige Ausgabe: Deutsch, Englisch
€ 49,99
Taschen Verlag
Bestellen bei Taschen


Inhalt:

Im Jahr 1935 veröffentlichte DC Comics Gründer Major Malcolm Wheeler-Nicholson New Fun Nr. 1, das erste Comicheft mit völlig neuem Originalmaterial – dies in einer Zeit, als Comichefte nicht mehr waren als ein Sammelbecken ausrangierter Zeitungsstrips. Was anfangs als Wegwerf-Medium für Kinder gegolten hatte, war nun auf bestem Weg, zum Mythos unserer Zeit zu werden – zur Antwort des 20. Jahrhunderts auf Atlas oder Zorro.

Mehr als 40.000 Comichefte später hat TASCHEN das umfangreichste Buch über DC Comics produziert: mehr als 2.000 Bilder – Cover und Innenteilseiten, Originalillustrationen, Fotografien, Filmstills und Sammlerobjekte. Alle neu fotografiert, um die Geschichten, die Charaktere und ihre Schöpfer zu pulsierendem Leben zu erwecken, so, wie sie noch nie zuvor gesehen wurden. Geschichten zur Geschichte präsentiert Paul Levitz, der auf 38 Jahre bei DC zurückblicken kann und in seinen ausführlichen Essays die Firmenchronik nachzeichnet, von den schäbigen Anfängen bis zum hochmodernen Digital Publishing. Präzise Zeitleisten und ein ausführlicher Anhang mit den Biografien aller Protagonisten aus der DC-Firmengeschichte machen dieses Buch zu einem unschätzbaren Referenzwerk für jeden Comic-Fan.

Die Originalausgabe von 75 Years of DC Comics im XL-Format wurde 2011 mit dem Eisner Comic Industry Award ausgezeichnet. Diese neue Ausgabe liefert die volle DC-Pracht im kompakteren Format.

 

Der Autor:
Paul Levitz ist ein großer Comic-Fan und war in der Vergangenheit Herausgeber von "The Comic Reader", der Batman-Comics und vieler anderer. Er hat über 300 Geschichten geschrieben, darunter eine der berühmtesten Folgen der Legion of Super-Heroes. Seit 35 Jahren arbeitet er bei DC Comics, zuletzt als Präsident und Verlagsleiter. 2010 begann er wieder zu schreiben, und zwar an einer neuen Serie der Legion-Stories und anderen Projekten.

Mein Eindruck:

Besprochen wird hier die Neuauflage von 2017 des gewaltigen Bandes aus dem Jahr 2010.
Die Abmessungen sind ein klein wenig reduziert (29x39,5 auf jetzt 25x34.2)) und das Gewicht ist von 8 kg auf ca. 5 kg gesunken, was sich auch in der Preissenkung von 150,00 Euro auf 49,99 Euro wiederspiegelt und das Werk somit zu einem absoluten Schnäppchen macht, denn wenn man sie nicht zm direkten Vergleich nebeneinander legt, fällt der Unterschied kaum auf.
Zum Buch:
Paul Levitz und der TASCHEN Verlag führen uns durch die verschiednen Zeitalter von DC / Detective Comics, beginnend mit der Steinzeit des Jahres 1938, über das Goldene, Silberne, Brinzene und Düstere Zeitalter bis in die Neuzeit des Jahres 2010 (dem Erscheinungsjahr der Erstauflage). Das Buch selbst ist komplett in englisch gehalten, aber das beiliegende Heft mit der deutschen Übersetzung ist sehr gut gelungen und zusätzlich sogar noch bebildert. Bei der Bestellung darauf achten, dass das deutsche Heft beiliegt.
Doch nun wieder zum Hauptbuch, das durch seine schiere Größe die vollformatigen Titelseiten und noch mehr Innenseiten, dutzende Originalskizzen und den passenden ausführlichen und informativen Kommentaren von Paul Levitz daraus ein stundenlanges Lese- und Anschauvergnügen macht. Es ist für die meisten Leser faszinierend, welche Hintergründe und neue Informationen man erhält. Natürlich ist das Werk auch ein Loblied auf DC Comics, aber warum denn auch nicht?
Auch die aus der Erstauflage bekannten ausklappbaren Tafeln sind natürlich vorhanden.
Am Ende findet man noch einen kurzen Abriss über das digitale Zeitalter und zu guter Letzt noch um die 100 Biografien vieler DC-Mitstreiter.

Fazit:
Eine Bereicherung jeder Comic Sammlung

 

Joomla templates by a4joomla