Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Um Ihnen eine angenehmere Erfahrung zu bieten, nutzen wir Cookies zum Speichern Ihrer Anmeldedaten,
um für sichere Anmeldung zu sorgen, um statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktionen zu erheben und um Ihnen Inhalt bereitzustellen,
der auf Ihre Interessen zugeschnitten ist. Klicken Sie auf „Stimme zu und fortfahren“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Website weiter zu navigieren.

comic2.jpg

Walt Disney

Rezension

Micky Maus

Es war einmal in Amerika

Gesamtausgabe

Rezension © 2017 by Klaus Spangenmacher für ComicOla.de

Hardcover: 464 Seiten
Format BxH: 17,5 x 24,5 x 4,5 cm
ISBN: 978-3-7704-3911-9
Gewicht: 1366 Gramm
Erscheinungstermin: 01.07.2016
Verlag: Egmont Ehapa Verlag
Preis: 29,99 Euro
bestellen bei Ehapa-Shop

 

Kurzbeschreibung
Mit "Es war einmal in Amerika" erscheint die legendäre 14-teilige Micky Maus-Reihe über die Geschichte Amerikas erstmals als hochwertige Gesamtausgabe im Hardcover. Reisen Sie mit Mausens und Goofs zurück in die Zeit der Pilgerväter, der Erschließung der Neuen Welt, der Unabhängigkeitserklärung und der Schlacht von Alamo. Auf dieser interessanten Reise quer durch die wichtigesten Stationen der frühen amerikanischen Geschichte sind Spaß und Spannung mit Mickys und Goofys Vorfahren garantiert.

 

Meine Meinung:
Basierend auf den beiden schon früher erschienenen LTB Taschenbüchern kommen sie jetzt zusammen in einem fetten und schönen Hardcover. Natürlich sind auch dieselben Geschichten darin enthalten, nur dass sie entsprechend der beiden Teile der LTB in die beiden Oberkapitel "Die Gründungsjahre" und "Der Wilde Westen" gegliedert sind. Als kleine Besonderheit zeichnet für allen 14 Geschichten Giorgio Pezzin als Autor verantwortlich und dadurch ist schon eine Zusammengehörigkeit der einzelnen Geschichten gegeben, die aber auch durchaus als Einzelgeschichten funktionieren. Zur Zeit der beiden ursprünglichen LTBs waren die beiden Geschichten "Das Gesetz des Westens" und "Der letzte Cowboy" auch deutsche Erstveröffentlichungen.
In der Serie geht es meist um Minni und Micky Maus aus Southampton (England) und natürlich auch Goofy, die im Jahre 1620 nach Amerika auswandern, und natürlich deren vielen Nachfahren und ist sanft angelehnt an den Film "Es war einmal in Amerika" von Sergio Leone.
Aber auch bei den Zeichnern liegt der Schwerpunkt auf Massimo De Vita und nur zwei Geschichten stammen von anderen Zeichner (Fabrizio Petrossi und Silvia Ziche). Aber das wirklich besondere ist, dass es prinzipiell fortlaufende Geschichten sind, auch wenn die Mickys und die Goofys jeweils die Kinder der Vorgänger sind und sich so den verschiedenen Gegebenheiten anpassen. Und wie der Obertitel schon suggeriert, kommen Donald und seine Familie in keiner Geschichte vor, was schon von Donalds aufbrausenden Verhalten und seiner Beziehung zum Pech Sinn macht. Im Verlauf des Buches erleben wir von Mickys Auswanderung mit der Mayflower über die Kolonialisierung, über die Indianerkriege bis hin zur Unabhängigkeitserklärung und der Boston Teaparty. Aber auch der Goldrausch und die Erschliessung des Westens mit dem Eisenbahnbau.

Inhalt:
Story bei allen Geschichten: Giorgio Pezzin

  • Es war einmal in Amerika... - "Der Schatz der Pilgerväter" (34 Seiten)
    Zeichnungen: Massimo De Vita
    Deutsche Erstveröffentlichung in LTB 202

  • Es war einmal in Amerika... - "Die Händler von Boston" (35 Seiten)
    Zeichnungen: Massimo De Vita
    Deutsche Erstveröffentlichung in LTB 202

  • Es war einmal in Amerika... - Im Indianerland (40 Seiten)
    Zeichnung: Massimo De Vita
    Erstveröffentlichung in: LTB 206

  • Es war einmal in Amerika... - Interview mit George Washington (30 Seiten)
    Zeichnung: Massimo De Vita
    Erstveröffentlichung in LTB 209

  • Es war einmal in Amerika... - "Der vorletzte Mohikaner" (35 Seiten)
    Zeichnung: Silvia Ziche
    Deutsche Erstveröffentlichung in: LTB 218

  • Es war einmal in Amerika... - "Die Fluss-Prinzessin" (32 Seiten)
    Zeichnung: Massimo De Vita
    Deutsche Erstveröffentlichung in LTB 219

  • Es war einmal in Amerika... - "Die Schlacht um Fort Alamo" (33 Seiten)
    Zeichnung: Fabrizio Petrossi
    Deutsche Erstveröffentlichung in Abenteuer Team Nr. 27

  • Es war einmal in Amerika... - "Der Treck nach Oregon" (40 Seiten)
    Zeichnung: Massimo De Vita
    Deutsche Erstveröffentlichung in LTB Sonderedition 2008 Nr.1

  • Es war einmal in Amerika... - "Goldfieber" (34 Seiten)
    Zeichnung: Massimo De Vita
    Deutsche Erstveröffentlichung in LTB 248

  • Es war einmal in Amerika... - "Das eiserne Pferd" (30 Seiten)
    Zeichnung: Massimo De Vita
    Deutsche Erstveröffentlichung in LTB 253

  • Es war einmal in Amerika... - "Das Gesetz des Westens" (35 Seiten)
    Zeichnung: Massimo De Vita
    Deutsche Erstveröffentlichung in Es war einmal in Amerika Teil 2

  • Es war einmal in Amerika... - "Tausend Rinder, tausend Meilen" (31 Seiten)
    Zeichnung: Massimo De Vita
    Deutsche Erstveröffentlichung in LTB Spezial 46

  • Es war einmal in Amerika... - "Der letzte Cowboy" (34 Seiten)
    Zeichnung: Massimo De Vita
    Deutsche Erstveröffentlichung in Es war einmal in Amerika Teil 2

  • Es war einmal in Amerika... - "Der amerikanische Traum" (41 Seiten)
    Zeichnung: Fabrizio Petrossi
    Deutsche Erstveröffentlichung in LTB Spezial 16